vegane Tomatensauce in Rohkostqualität

Schnelle Tomatensauce in rohvegan: „MarinaRAW“

Pasta mit Tomatensauce habe ich – wie wahrscheinlich die meisten von uns – als Kind über alle Maßen geliebt. Während ich Nudeln sehr selten – wenn, dann glutenfrei aus Gemüse – konsumiere, bereite ich diese schnelle Tomatensauce extrem häufig zu. Gerade, wenn unsere Tomaten und Paprikas sowie frische Kräuter wie Salbei und Oregano im Garten Saison haben, findet sie regelmäßig ihren Weg auf meinen Teller. Dadurch, dass die Sauce nicht erhitzt wird, bleiben alle essentiellen Inhaltsstoffe wie das Vitamin C der Paprika optimal erhalten. Weil ich sie im Hochleistungsmixer zubereite, wird auch das wertvolle Lycopin aus den Tomaten für uns bioverfügbar. Diese müssen also – entgegen frühere wissenschaftlicher Aussagen – nicht zwangsläufig erhitzt werden. Mit anderen Worten: eine geniale vegane Alternative, die ich dir wärmstens ans Herz legen kann.

Zutaten für 2 Portionen

  • 200 g Cherrytomaten
  • 1 EL weißes Mandelmus
  • ½ Paprika
  • ½ TL Salz
  • 1 TL Paprikapulver edelsüß
  • Pfeffer nach Geschmack
  • 1 Knoblauchzehe
  • 3-4 getrocknete Tomaten
  • 1 TL Senf
  • 1 EL Hefeflocken
  • 10 Blätter Salbei
  • 3-4 Zweige Oregano

Zubereitung

  • Cherrytomaten waschen, grünen Strunk entfernen und in Hochleistungsmixer geben
  • Knoblauch pellen und waschen, dann Paprika waschen und entkernen
  • Oregano und Salbei waschen und trocken tupfen
  • Tomaten mit restlichen Zutaten außer Kräutern im Hochleistungsmixer pürieren
  • abschließend Oregano und Salbei zufügen und nochmal kurz mixen

Das Rezept stammt aus meinem Buch
„Top ernährt nix entbehrt“.

Übrigens kannst du auch meine Pizza-Gewürzmischung anstelle der frischen Kräuter verwenden, falls dir keine zur Verfügung stehen. Darüber hinaus kannst du die rohvegane Marinara-Sauce auch mit weiteren frischen Grün wie Basilikum, Rosmarin oder Majoran ergänzen. Das Ganze eignet sich hervorragend zum Einfrieren. Dazu gibst du sie einfach in einen Gefrierbeutel, drückst alles schön flach und frostest sie ein. Sie harmoniert ausgezeichnet sowohl mit glutenfreier Pasta auf Basis von Hülsenfrüchten als auch mit meiner High Protein Pizza.
Die fruchtig-säuerlichen Tomaten passen großartig zur lieblich-süßen Paprika. Das Mandelmus sorgt für geschmackliche Abrundung und Cremigkeit, so dass hier komplett auf isolierte Öle verzichtet werden kann. Der Senf liefert eine würzig-pikante Note, während die Hefeflocken für das nötige Umami-Aroma sorgen. Komplettiert wird das Ganze durch die frischen Gartenkräuter.

Hast du diese rohvegane schnelle Tomatensauce ausprobiert? Dann teile gern dein Feedback in den Kommentaren.
Noch mehr Inspirationen für deine Gesundheit, Fitness sowie Ernährung erhältst du gratis auf meinen Social Media Kanälen.

Instagram
YouTube

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Bitte füllen Sie dieses Feld aus.
Bitte füllen Sie dieses Feld aus.
Bitte gib eine gültige E-Mail-Adresse ein.
Sie müssen den Bedingungen zustimmen, um fortzufahren.

Über mich

Fanny Patzschke
Fanny

Ich bin Fanny, Ernährungsberaterin, Fitnesstrainerin, Apothekerin, Yogalehrerin, Buchautorin und Referentin.

Follow me
Instagram
YouTube

Mein Newsletter

100% Mehrwert für deine Gesundheit

0% Spam

Aktuelle Beiträge

Menü